Blindflug

Tipps für „weitsichtige“ Imker.

Seitens der Wissenschaft, also dem Bieneninstitut Celle, wird uns Krauter-Imkern ja momentan inständig angeraten, uns dem Milbenzählen zu widmen. Es geht jetzt nicht um Milben auf des Imkers Kopf, natürlich zählt man die Varroa-Milben in den Bienenvölkern, wenn man denn überhaupt bis Tausend zählen kann. Dazu braucht Mann/Frau geschärfte Sinne – besonders im visuellen Bereich. Das Bieneninstitut Celle rät dazu, nicht im Blindflug zu imkern. Deshalb mein Profi-Tipp für Imker mit einer Sehschwäche im Nahbereich:

Prinzipiell sollte man erst Milben zählen und sich dann der Wachsaufbereitung widmen. Ich hoffe, das anliegende Foto verdeutlicht die Problematik.

Niemals im Blindflug imkern!

Zurück